Erwerb und Familiengeschichte

Warschau Prag

Mein Leben ist auch mein Beruf und mein Platz im Warschauer Bezirk Praga – ein kleines Atelier in einer der ältesten Straßen von Praga, in der Andrzej Wajda Szenen zu einem seiner ersten Filme „Pokolenie“ im Jahr 1954 aufnahm.

Doch worüber handelt diese Geschichte?

Ein wenig über mich, ein wenig über Sie und über Ihren Schmuck und den Schmuckstück, den Sie zusammen mit mir herstellen und einer besonderen Person schenken möchten. Vielleicht darüber, dass Sie große Einkaufszentren sowie Massenproduktion ohne Ausdruck und Seele satt haben. Vielleicht möchten Sie jetzt etwas, was nicht nur ein gewöhnliches Schmuckstück ist, sondern ein kleines Kunstwerk, das dank der Handwerkskunst entstanden ist? (Praga ist der richtige Ort wenn es ums Handwerk geht!)

15822361_1688478094511483_671315925_n
punca schiffers

Meine Geschischte

Sie fragen sich woher ich komme und wo ich meine Fähigkeiten als Goldschmied erworben habe? Ich denke, dass das meine Gene sind … und natürlich auch meine Ausbildung, die ich in der Akademie der Bildenden Kunst in Łódź an der Fakultät für Schmuckdesign (wunderbare 5 Jahre meines Lebens!) sowie auf vielen professionellen Kursen für Goldschmiede erworben habe.

Und was ist mit den Genen? Andrzej Bolesław Schiffers ist mein Urgroßvater. Sammler und Kenner des Warschauer plattierten Geschirrs aus der Vorkriegszeit kennen mit Sicherheit die Signatur Schiffers&Co. Die Fabrik entstand im 19. Jahrhundert  und stand auf der rechten Uferseite der Weichsel. Es waren dort über 100 Arbeiter eingestellt. Nach dem Ersten Weltkrieg hatte sie sogar ihre Niederlassung in Teheran und setzte Bestellungen für den persischen Schah  um (Andrzej Schiffers war ein hervorragender Unternehmer ;). Ich selbst besitze eine kleine Sammlung an Zuckerdosen, Geschirrstücken und anderen Gegenständen aus der Familienfabrik. Heute zeige ich sie meiner Tochter mit der Hoffnung, dass auch sie in Zukunft ein Gespür für Schönheit in Dingen, die mit den Händen von Künstlern und Handwerkern angefertigt wurden, haben wird.

Metall hat ihre Geheimnisse

Deswegen bin ich in Praga, deswegen habe ich auch diesen Beruf gewählt – denn Metall verbirgt ein Geheimnis und schon als Kleinkind wollte ich das Geheimnis kennenlernen. Ich liebe Silber, doch die Arbeit mit Gold ist, wie das einige sagen, mein „Kung-Fu” 😉

Welchen Schmuck kann ich für Sie zaubern? Aus Silber, Gold, Edelsteinen oder auch aus Zirkon, das das Auge erfreut? Ich versuche bei meine Kunden eine Vorliebe für Emaille zu wecken, einer alten, doch in der heutigen Zeit sehr originellen Technik, die es erlaubt, wunderschöne Resultate zu gewinnen.

Ich mag keine Standardsachen. Dank meinen erworbenen Fähigkeiten kann ich unterschiedliche Schmuckformen herstellen: modernen, minimalistischen aber auch klassischen, traditionellen Schmuck reich an Mustern.

Ich lade Sie herzlich in mein Atelier in meinem Standviertel Praga, in der Kępną Straße 9 ein.

img33
13000067_1079998198727236_2946528437035679181_n

Für diejenigen, die interessiert sind, präsentiere ich meine Befugnisse und Errungenschaften: 

Kurse/Workshops/Mitgliedschaften

  • Diamanatengutachter, Polnischer Gemmologischer Verband
  • Gutachter für Bunte Steine, Polnischer Gemmologischer Verband
  • Mitglied der Polnischen Körperschaft für Handwerkskünstler

 

Preise und Auszeichnungen:

 

– 2015   Bernstein-Kugel – für das beste Schmuckprojekt, das auf der internationalen Amberif-Messe in Danzig präsentiert wurde, Preis der sich aus Studenten der Akademie für Bildende Kunst Władysław Strzemiński in Łódź zusammensetzenden Jury

– 2012 – 6. Salon für Handwerkskünstler, Łódź – Goldmedaille

– 2012 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2012”, Warschau – Auszeichnung der Firma Rodent

– 2011 – 20. internationaler  Wettbewerb der Goldschmiedekunst  „Sexy”, Kunstgalerie, Legnica

– Silberner Sporn

– 2011 – 20. internationaler  Wettbewerb der Goldschmiedekunst  „Sexy”, Kunstgalerie, Legnica

– Preis der Alchemia-Galerie

– 2011 – 20.  internationaler  Wettbewerb der Goldschmiedekunst  „Sexy”, Kunstgalerie, Legnica, Joachim Sokólski-Preis

– 2006 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2006”, Warschau – II. Preis

Sammelausstellungen:

– 2016 – „Sakraler Schmuck”, Legnica- 2015 – „Polnische Goldschmiedegruppen”, Kunstgalerie, Legnica- 2015 – 24. Internationaler  Wettbewerb der Goldschmiedekunst  „Grenzen” – Holownia, Kunstgalerie, Legnica- 2013 – ALATA, Kaliningrad, Russland- 2013 – „Gemeinsame Sichtweise”, Sammelausstellung der Absolventen und Dozenten der Abteilung für Schmuck der Akademie für Bildende Kunst in Łódź, Dubiel-Galerie Warschau- 2013-2014 – Dauerausstellung, Bezirksmuseum, Konin

– 2012 – „Gemeinsame Sichtweise”, Sammelausstellung der Absolventen und Dozenten der Abteilung für Schmuck der Akademie für Bildende Kunst in Łódź, Otwarta-Galerie, Sandomierz

– 2012 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2012”, Warschau

– 2011 – 20. internationaler  Wettbewerb der Goldschmiedekunst  „Sexy”, Kunstgalerie, Legnica

– 2011 – „BIŻart”, Kunstgalerie, Legnica

– 2010-2014, Otwarta-Galerie, Sandomierz

– 2010 – Ausstellung der Absolventen der Akademie für Bildende Kunst in Łódź, Warschau

– 2009 – „Sammlung der zeitgenössischen Goldschmiedekunst  aus der Sammlung von Magdalena Kwiatkowska”, Zeitgenössisches Theater, Warschau

– 2009 – „BrylART”, Yes-Galerie, Posen

– 2008-2009 – „Zeit des Silbers und Bernsteins”, Kunstgalerie, Legnica

– 2008 – „Einwicklung von Brillanten in Talent”, Yes-Galerie, Posen

– 2006 – Ausstellung der G7-Gruppe, Museum für Moderne Kunst, Łódź

– 2006 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2006”, Warschau

– 2005-2006 – V. internationaler Wettbewerb junger Designer „Bild und Form”, Sankt Petersburg  (Russland)

– 2005 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2005”, Warschau

– 2004 – „Schmuck, der mit eine Medaille ausgezeichnet werden sollte”, Millano-Galerie, Warschau

– 2004 – XV. Władysław Strzemiński-Wettbewerb unter dem Titel „Projekt”, Łódź

– 2004 – 13. Internationaler  Wettbewerb der Goldschmiedekunst  „Short Message”, Kunstgalerie, Legnica

2004 – Internationaler Wettbewerb für die Entwicklung von Schmuckprojekten  mit Bernstein, Amberif, Danzig

– 2004 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2004”, Warschau

– 2003 – Präsentationen junger Designer aus Polen, Kopenhagen (Dänemark)

– 2003 – Polnischer Wettbewerb für künstlerischen Schmuck „Präsentationen 2003”, Warschau

Lehrtätigkeit:

– 2011 – Vorlesungen: Goldschmiede-Techniken, Produktionsgesellschaft Antidotum, Warschau

 

Soziale Tätigkeiten:

– seit 2006 – Mitbegründer der G7-Gruppe

 

Arbeiten – Sammlungen:

-Kunstgalerie, Legnica

-Museum in Konin